Pikkujoulu mit Musik und Gesang

Zum ersten Mal haben wir Hofer richtig Pikkujoulu gefeiert. Mit allem was dazu gehört: Glögi, Piparkakut und vor allem, weihnachtlicher Musik. Für letztere sorgte, gerade aus Finnland angereist, Markojuhani Rautavaara. Zunächst entführte er uns musikalisch nach Finnland und auch wer der finnischen Sprache nicht mächtig war, konnte durch das gefühlvolle Gitarrenspiel, die angenehme Stimme des Sängers und seine sympathische Ausstrahlung an dieser Gedanken-Reise teilnehmen, die uns dann mit einem Joik, begleitet mit der Handtrommel, bis nach Lappland führte.  Nach der Pause war dann der Einsatz aller Anwesenden gefragt. Blätter mit finnischen Weihnachtsliedern wurden ausgeteilt und unsere Gäste erwiesen sich als sehr sangesfreudig. Wie sagte jemand: „Ist doch gar nicht so schwierig, man singt wie man schreibt….“ . Als besonderer Gruß an die Hofer spielte Markojuhani Rautavaara dann noch „Oh Tannenbaum“ und mit zwei Zugaben verabschiedete er sich von seinen neuen Fans.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.